top of page

Investitionsforum: Vorstellung von Investierungsmöglichkeiten in der Republika Srpska




Investitions- und Entwicklungsbank der Republik Srpska und Vertretung der Republika Srpska in Österreich in Partnerschaft mit dem Österreichisch-Serbischen Wirtschaftsforum und dem Verband serbischer Unternehmer in Österreich nutzen diese Gelegenheit, Sie dazu einzuladen, an der Arbeit des Investitionsforums teilzunehmen, das am 4. März 2024 in Wien stattfinden wird.


Auf dem Investitionsforum haben Sie die Möglichkeit, sich über konkrete Investitionsangebote in der Republika Srpska zu informieren. Das Management der Investitions- und Entwicklungsbank der Republika Srpska wird Ihnen die wichtigsten aktuellen und geplanten Projekte im Bereich öffentlicher Investitionen sowie erfolgreiche Industriezonen in der gesamten Republika Srpska vorstellen.


Das Forum findet von 18:00 bis 20:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Vertretung der Republika Srpska in Wien (Adresse: Albertgasse 35, 1080 Wien) statt. Anschließend gibt es für alle Forumsteilnehmer einen Cocktail. 


Wir bitten höflich darum, Ihre Teilnahme bis zum 28.02.2024 per E-Mail an pr@rep-srpska.at zu bestätigen.


Mehr Informationen finden Sie bitte in der nachfolgenden Einladung:

Einladung zum Investitionsforum (1)
.pdf
Download PDF • 428KB

Comments


Commenting has been turned off.

MITGLIEDER

AKTIVITÄTEN

Raiffeisen Bank International mit höchstem Jahresüberschuss vor Steuern seit Beginn der Krise

Screenshot 2023-05-15 at 23.24.44.png

NEWS FROM SERBIA

On Tuesday, cloudy weather with showers and thunderstorms, mainly in the afternoon and evening hours.

Resignations submitted

President of Parliament of Montenegro, Danijela Djurović, ministers of justice and education, Marko Kovač and Miomir Vojinović, left Socialist People's Party.

Djokovic: I was never friends with Nadal and Federer

Serbian tennis player Novak Djokovic said he was never friends with Roger Federer and Rafael Nadal, with whom he formed the tennis "big three" for a long time.

Serbia is under "attack" again. Appeal sent out to road users

bottom of page