Mehrheit für Vucics Partei in Serbien

mehrheitEin großer Sieg für die SNS und die kleinen Parteien der in Serbien lebenden Minderheitengruppen

Die Ergebnisse sind seitens Wahlkommission bestätigt und es liegt nun offiziell ein berauschender Wahlsieg der Fortschrittspartei (SNS) von Aleksandar Vučić vor. Den Auszählungsangaben zufolge kommt die Partei auf 48,44 Prozent der Stimmen, wodurch eine absolute Mehrheit im Parlament gegeben ist. Das Belgrader Zentrum für freie Wahlen und Demokratie CESID verkündet des Weiteren eine Wahlbeteiligung von 53 Prozent, welche im Vergleich zu den Ergebnissen vor zwei Jahren doch geringer ausfällt.

Weitere Parteien, die sich Plätze im Parlament sichern konnten, sind die Demokratische Partei (DS) von Dragan Djilas und die Neue Demokratische Partei (NDS) von Boris Tadic. Die nationalkonservative Demokratische Partei Serbiens (DSS) würde derzeit laut derselben Quelle noch an der Fünf-Prozent-Schwelle liegen. Laut CESID konnten sich auch einige Parteien von Minderheitengruppen behaupten, zu welchen die Liga der Vojvodina-Ungarn von István Pásztor (neun Parlamentssitze), die muslimische Partei der Demokratischen Aktion (SDA) von Sulejman Ugljanin (drei Sitze) und die albanische Partei für Demokratische Aktion von Riza Halimi (zwei Sitze).