Serbien hält den Kurs Richtung EU

Mit dem EU-Serbien-Forum, steuert Serbien konkrete Beitrittsverhandlungen an

Am 9.September fanden sich die serbische Staatsführung, der Präsident des Europäischen Rates, Herman van Rompuy und weitere EU-Staaten-Vertreter zusammen, um unter großem medialem Interesse erste konkrete EU-Annäherungsgespäche einzuläuten.

Der stellvertretende Ministerpräsident,  Božidar Đelić, der dieses Forum ins Leben gerufen hatte, erklärte die Idee und die Ziele eines solchen Aufeinandertreffens.

Nach dem Vorbild des Weltwirtschaftsforums in Davos soll sich nun auch Belgrad der Tradition annehmen, jährlich eine Zusammenkunft in Belgrad in die Wege zu leiten, um allen Interessierten einen Einblick in die Geschehnisse und erwarteten Begebenheiten rund um die europäische Zukunft Serbiens und des Weltbalkans im Allgemeinen zu ermöglichen.

Die wichtigsten Ziele sieht der stellvertretende Ministerpräsident, der seit 2007 sein Amt bekleidet, für die nächste Zeit in der der Vereinbarung eines konkreten Termins für den Beginn der Beitrittsverhandlungen in Folge eines – wie von ihm erwarteten –  bis Jahresende erreichten Status als Beitrittskandidat für die europäische Union.