Projektförderung in Serbien – 650 Mio. Euro seitens EIB

Die Verträge über einen weiteren Kredit der EIB an Serbien in Höhe von 650 Mio. Euro sind unter Dach und Fach. Die Aufschlüsselung des Kreditvertrags ergibt 150 Mio. Euro zur Förderung von Klein- und Mittelbetrieben (KMU) und 500 Mio. Euro Kreditfluss in Richtung Projektfinanzierung des italienischen Autoherstellers FIAT in Serbien.

Die Kredittilgung erstreckt dich über bis zu 12 Jahre bei einem jährlichen Zinssatz von 4-5%. Für Serbien ist es bereits der vierte Kredit dieser Art. Den letzten sogenannten Apex-Kredit zahlte die Europäische Investmentbank im Jahr 2009 in Höhe von 250 Mio. Euro aus.

Der jetzige Apex-Kredit soll neben FIAT auch anderen Automobilherstellern zukommen, die als Zulieferer in Serbien produzieren wollen.

Man erwartet sich vom Einsatz des weiten Kreditrahmens neben der vermehrten Ansiedlung von ausländischen Zulieferern in der Region von Kragujevac in Serbien, die Modernisierung der FIAT-Werke und die Ausweitung des Produktionsrahmens. FIATs Pläne beziehen sich auf die Herstellung eines Mehrzweckfahrzeugs, der auch die Zusage zur Förderung durch den italienischen Staat in Höhe von 200 Mio. Euro erteilt wurde.